Schröpfen / Saugpumpenmassage

P1210180Schröpfen – Saugpumpenmassage

Diese hochwertige apparative Schröpfmassage mit dem SPM Gerät wird gegen alle Belange des Binde- und Muskelgewebes eingesetzt. Dazu gehören Verspannungen, Verklebungen und Rückenschmerzen. Aber auch zur Entschlackung, Entgiftung und Entsäuerung des Körpers wird sie ergänzend eingesetzt.

Das Bindegewebe wird oftmals gefestigt und gestärkt, so dass das Hautbild sich verbessert, Cellulite kann verschwinden und ein strafferes Hautbild wirkt sich nicht selten auch positiv auf die Psyche aus.

Erkrankungen des Bewegungsapparates wie Fibromyalgie, Rheuma und Gelenkschmerzen können ebenfalls in vielen Fällen erfolgreich therapiert werden und die Patienten berichten über ein gesteigertes Wohlbefinden.

Auch in der Cellulitetherapie ist diese Behandlung aus Erfahrung sehr erfolgreich.

Aus naturheilkundlicher Sicht hat die Schröpfkopfmassage eine mannigfaltige Wirkung, was aber die evidenzbasierte Schulmedizin so nicht anerkennt. Im Prinzip ist das eine sehr alte Methode, die aber nie durch valide Studien in Wirkung und Wirksamkeit nachgewiesen wurde. Die Geräte sind natürlich sehr viel moderner geworden.

Ausleitungsverfahren, das Entfernen von „Giften“ gehören zu den etablierten Behandlungsverfahren der Naturheilkunde. Seit vielen Jahrhunderten ausgeübt, sind aber dennoch keine validen wissenschaftliche Studien zur Wirkung und Wirksamkeit vorhanden, weil sich wohl kaum Jemand die Mühe gemacht hat, sie zu erstellen.

Die Schulmedizin redet übrigens hier nicht von Giften, sondern von Stoffwechselzwischen- oder endprodukten und kennt demzufolge praktisch auch keine Ausleitungsverfahren. Das ist eine Terminologie, die sich in der Naturheilkunde etabliert hat, lange bevor es eine schulmedizinische Toxikologie gab. Deshalb verwenden wir diese Begriffe gerne weiter und begeben uns nicht in einen Terminologie-Streit.

Informieren Sie sich über die Möglichkeiten.